Lehrperson

  • Was haben Lehrpläne mit Lernziel-Ebenen zu tun?

    Kompetenzorientierte Lehrpläne (KoRe-Lehrpläne) gehen auf der Richtziel-Ebene von Berufsbildern und Berufskompetenzen aus,

    ...
  • Nachbereitung von Unterricht

    Der Nachbereitung eines Unterrichtsthemas ist mindestens so grosse Aufmerksamkeit zu schenken wie der Vorbereitung:

    "Beim Nachbereiten bleibt die emotionale Qualität mit der erfolgreichen Situation verbunden. Das sichert den

    ...
  • In der Einstiegsphase spielt der Advance Organizer eine grosse Rolle. Er soll inhaltliche Transparenz schaffen, selbstgesteuertes Lernen ermöglichen und insgesamt die Autonomiefähigkeit unterstützen.

    Diethelm Wahl in Wahl: Lernumgebungen

    ...
  • Die meisten grösseren Störungen und Konflikte können vermieden werden, wenn der Unterricht nach erwachsenenbildnerischen Grundsätzen (aktivierend, wertschätzend, abwechslungsreich, zielorientiert, handlungsorientiert, erkenntnisorientiert, transferorientiert,

    ...
  • Medien und Hilfsmittel

    Visualisieren

    ...

  • Warum Feedback der Lernenden den Lehrenden weiterhilft

    Zu wissen, wie man angekommen ist, ob man das Gegenüber erreicht hat und ob die Lernenden gerne in den Unterricht kommen, ist für eine Lehrperson Teil des Lehrauftrages. Denn Unterricht ist nur dann effektiv,

    ...
  • Ohne Stoffreduktion keine professionelle Didaktik.

    K. W. Döring

    Fünf Grundfragen

    Abb 01 1 Spannungsfeld Unterricht...

  • Unsere Partnerin inspiriert auch Sie!

    Inspirierbar ist die kompetente Partnerin für

    • Modul 1 Lernveranstaltungen mit Erwachsenen durchführen (SVEB Stufe 1)
    • Module 2 - 5 zum eidg. Fachausweis Ausbildner/in
    • ab 2018: Didaktische Weiterbildung für
    ...
  • In der Unterrichtsplanung ist die Planung von fünf Phasen weit verbreitet. Das gängigste Modell dafür heisst ARIVA, an das sich AITUS anlehnt, gewisse Teile aber erweitert. Besonderes Gewicht erhält die Phase I = Interesse wecken, wo die Lernenden mit dem Lernstoff in Kontakt

    ...
  • Wir haben verschiedene Selbsteinschätzungen für Lehrpersonen entwickelt.
    Viel Spass!

    Fragebögen

    ...
  • Mit dem didaktischen Dreieck den Unterricht ausbalancieren

    did 3eck 2

    Das didaktische Dreieck, abgeleitet aus dem TZI-Dreieck von Ruth Cohn macht auf einen Blick

    ...
  • Stoffanalyse

    R. Meyer hat die folgende, praxisorientierte Methode entwickelt, um eher theoretische Lerninhalte bei Lehrgängen mit Prüfungen adressaten- und fachgerecht aufzubereiten. Der Stoff (Inhalt) wird aus vier verschiedenen Blickwinkeln heraus hinterfragt und

    ...
  • Warum eine Planungsstrategie?

    Als Lehrperson sollten Sie wissen, ob und wie detaillierte Unterrichtsplanungen Sie für Ihren Auftraggeber machen müssen. Und es hilft Ihnen dabei, Ihre Planung zu optimieren, wenn Sie sich die Zeit nehmen um sich

    ...
  • "Es ist Unsinn - sagt die Vernunft. Es ist was es ist - sagt die Liebe. Es ist Unglück - sagt die Berechnung. Es ist nichts als Schmerz - sagt die Angst. Es ist aussichtslos - sagt die Einsicht. Es ist was es ist - sagt die Liebe. Es ist lächerlich - sagt der Stolz. Es ist leichtsinnig
    ...
  • Weshalb den Unterricht planen?

    Ueberblick Kap4

    Detaillierte Unterrichtsplanungen erleichtern

    ...
  • Mit diesem Vorgehen können Sie den Inhalt analysieren, reduzieren und den Unterrichtsaufbau rekonstruieren.

    Quelle: J.P. Crittin, Erfolgreich unterrichten

    ...

  • hand wirkung

    Ohne Wirkungskompetenz...

    ... könnte Frau X. kein erfolgreiches Bewerbungsgespräch führen...
    ... könnte

    ...
  • Lernende richten zu verschiedenen Zeitpunkten unterschiedlichste Erwartungen an Lehrpersonen. Diese sollten deshalb in der Lage sein, unterschiedliche Rollen abzudecken. Lehrpersonen dürfen sich nicht auf eine einzige Rolle zurückziehen und glauben, damit wäre ihre

    ...
  • "Apollo-Teams", welchen Menschen mit besonders hohem Intelligenzwert angehören, bringen keine optimalen Ergebnisse - weil sich Primadonnen gegenseitig konkurrenzieren und bei Versagen bloss Schuldzuweisungen gemacht werden.

    Faktoren für gut funktionierende

    ...
  • Ein gutes Referat ist eine Präsentation

    Wozu eine Präsentation halten?

    Das Referat bzw. die Präsentation ist dann am effizientesten, wenn es darum geht, Zusammenhänge zu vermitteln und anschauliche Impulse zu geben. Es eignet sich auch für den Einstieg in ein Thema, um einen

    ...