Lehren

  • Lernziel-Ebenen und Lehrpläne

    Was haben Lehrpläne mit Lernziel-Ebenen zu tun?

    Kompetenzorientierte Lehrpläne (KoRe-Lehrpläne) gehen auf der Richtziel-Ebene von Berufsbildern und Berufskompetenzen aus,

    ...
  • Nachbereitung

    Nachbereitung von Unterricht

    Der Nachbereitung eines Unterrichtsthemas ist mindestens so grosse Aufmerksamkeit zu schenken wie der Vorbereitung:

    "Beim Nachbereiten bleibt die emotionale Qualität mit der erfolgreichen Situation verbunden. Das sichert den

    ...
  • Entwicklung überprüfen

    Auch Entwicklungserfolge sollten von Zeit zu Zeit überprüft werden. Dabei werden die Lern-Prozesse beobachtet und analysiert und die Verhaltensänderungen in Bezug auf Soft Skills dokumentiert. Die Dokumentation ist wichtig, um ein begründetes Feedback geben zu

    ...
  • Advance Organizer (aO)

    In der Einstiegsphase spielt der Advance Organizer eine grosse Rolle. Er soll inhaltliche Transparenz schaffen, selbstgesteuertes Lernen ermöglichen und insgesamt die Autonomiefähigkeit unterstützen.

    Diethelm Wahl in Wahl: Lernumgebungen

    ...
  • Störungen im Unterricht

    Die meisten grösseren Störungen und Konflikte können vermieden werden, wenn der Unterricht nach erwachsenenbildnerischen Grundsätzen (aktivierend, wertschätzend, abwechslungsreich, zielorientiert, handlungsorientiert, erkenntnisorientiert, transferorientiert,

    ...
  • Kompetenzorientierung

    Die Beschreibung von Kompetenzen und Kompetenzraster sind sehr hilfreich, um Lern- und Entwicklungsschritte zu planen und zu beurteilen. Doch obwohl der Begriff "Kompetenz" in der Bildungsdiskussion in den letzten Jahren sehr häufig auftaucht, kann kaum jemand genau sagen,

    ...
  • Psychomotorischer Lernzielbereich

    Lernziele für die psychomotorischen Lehr- und Lernaspekte

    Für den psychomotorischen Lernziel-Bereich bietet sich eine Taxonomie der Koordination und Bewegung an. Diese befasst sich mit dem Aufbau von Handlungen von der Imitation, dem Nachmachen über die Präzision

    ...
  • Kritisch-Kommunikative Didaktik

    Kritisch-kommunikative Didaktik ist dadurch gekennzeichnet, dass

    • Unterricht als kommunikativer und interaktiver Prozess verstanden wird;
    • Unterricht als störungsanfälliger Prozess verstanden wird;
    • ...
    • Selbstgesteuertes Lernen fördern

      Erwachsene (und Jugendliche) lernen besser, wenn sie ihre Lernprozesse selber mitsteuern können. Was mit selber mitsteuern genau gemeint ist, wird unterschiedlich definiert; es ist von selbstgesteuertem, selbstorganisierten (SOL), selbstverantwortetem, selbstsorgendem Lernen

      ...
    • Engagement

      Engagement besteht einerseits aus der Bereitschaft, übertragene und auch freiwillige oder ehrenamtliche Aufgaben motiviert und interessiert zu lösen. Andererseits sollte die Problem- und Aufgabenlösung aber auch durchdacht so angegangen werden, dass mögliche Konsequenzen und

      ...
    • Weiterbildungen für Ausbildende bei Inspirierbar GmbH

      Unsere Partnerin inspiriert auch Sie!

      Inspirierbar ist die kompetente Partnerin für

      • Modul 1 Lernveranstaltungen mit Erwachsenen durchführen (SVEB Stufe 1)
      • Module 2 - 5 zum eidg. Fachausweis Ausbildner/in
      • ab 2018: Didaktische Weiterbildung für
      ...
    • Soft Skills verbessern

      Soft Skills werden den Kindern nicht einfach so mit in die Wiege gelegt. Der Weg von der kindlichen Ich-Bezogenheit zur sozialen und eigenständigen Persönlichkeit ist weit und heisst Erziehung. Auch mit dem Erwachsenwerden ist die Persönlichkeitsentwicklung nicht

      ...
    • Didaktische Analyse nach Klafki

      Ohne Stoffreduktion keine professionelle Didaktik.

      K. W. Döring

      Fünf Grundfragen

      Abb 01 1 Spannungsfeld Unterricht...

    • Lernzielorientierung

      Lernzielorientierter Unterricht ist dadurch gekennzeichnet, dass

      • der gesamte Unterricht an Lernzielen orientiert ist;
      • das Erreichen der Lernziele überprüft wird;
      • die Tiefe der Themenbehandlung durch die Taxonomie-Stufe definiert
      ...
    • AITUS: 5-Phasen Unterrichtsaufbau

      In der Unterrichtsplanung ist die Planung von fünf Phasen weit verbreitet. Das gängigste Modell dafür heisst ARIVA, an das sich AITUS anlehnt, gewisse Teile aber erweitert. Besonderes Gewicht erhält die Phase I = Interesse wecken, wo die Lernenden mit dem Lernstoff in Kontakt

      ...
    • Konstruktivismus

      Konstruktivistischer Unterricht ist dadurch gekennzeichnet, dass

      • transparent ist, dass jede/r sich die eigene (emotionale) Wirklichkeit selbst konstruiert;
      • davon ausgegangen wird, dass Lernende nur das Lernen, was sie
      ...
    • Das didaktische Dreieck

      Mit dem didaktischen Dreieck den Unterricht ausbalancieren

      did 3eck 2

      Das didaktische Dreieck, abgeleitet aus dem TZI-Dreieck von Ruth Cohn macht auf einen Blick

      ...
    • Meyer'sche Reduktion und Rekonstruktion

      Stoffanalyse

      R. Meyer hat die folgende, praxisorientierte Methode entwickelt, um eher theoretische Lerninhalte bei Lehrgängen mit Prüfungen adressaten- und fachgerecht aufzubereiten. Der Stoff (Inhalt) wird aus vier verschiedenen Blickwinkeln heraus hinterfragt und

      ...
    • Planungsstrategie

      Warum eine Planungsstrategie?

      Als Lehrperson sollten Sie wissen, ob und wie detaillierte Unterrichtsplanungen Sie für Ihren Auftraggeber machen müssen. Und es hilft Ihnen dabei, Ihre Planung zu optimieren, wenn Sie sich die Zeit nehmen um sich

      ...
    • Ihre Standortbestimmung als Lehrperson

      Wir haben verschiedene Selbsteinschätzungen für Lehrpersonen entwickelt.
      Viel Spass!

      Fragebögen

      ...