Kompetenzorientierung

  • Wer Aufgabensammlungen für den Werkstatt-Unterricht oder für selbstorganisiertes Lernen bereitstellt, kennt das Problem. Was ist denn nun einfach? Und was schwierig? An den folgenden Aspekten können Sie herumschrauben, wenn Sie Aufgaben erstellen.

    Einfach

    ...
  • Erwachsene (und Jugendliche) lernen besser, wenn sie ihre Lernprozesse selber mitsteuern können. Was mit selber mitsteuern genau gemeint ist, wird unterschiedlich definiert; es ist von selbstgesteuertem, selbstorganisierten (SOL), selbstverantwortetem, selbstsorgendem Lernen

    ...
  • Im Zusammenleben, beim gemeinsam Lernen und arbeiten, spielt Feedback eine wichtige Rolle. Das gegenseitige Rückmelden der eigenen Eindrücke - also das Geben und Annehmen von Feedback - unterstützt die Klärung und Verbesserung der Beziehungen. Unter Feedback wird in diesem

    ...
  • Die Beschreibung von Kompetenzen und Kompetenzraster sind sehr hilfreich, um Lern- und Entwicklungsschritte zu planen und zu beurteilen. Doch obwohl der Begriff "Kompetenz" in der Bildungsdiskussion in den letzten Jahren sehr häufig auftaucht, kann kaum jemand genau sagen,

    ...
  • "Jedes Tun ist Erkennen und jedes Erkennen ist Tun."

    H. Maturana

    Handlungsorientierter Unterricht ist dadurch gekennzeichnet, dass

    • Lernen gleichzeitig Handeln ist - der Körper ist am
    ...
  • Konstruktivistischer Unterricht ist dadurch gekennzeichnet, dass

    • transparent ist, dass jede/r sich die eigene (emotionale) Wirklichkeit selbst konstruiert;
    • davon ausgegangen wird, dass Lernende nur das Lernen, was sie
    ...
  • Kompetenz Kreislauf

    Eine Kompetenz - die sowohl Wissen, Können und Einstellung umfasst - zu erwerben oder zu erweitern, ist anspruchsvoll. Das zugehörige Wissen zu

    ...
  • Ob Erfolgskontrolle oder Leistungsbeurteilung - es gibt eine Fülle von Vorgehensweisen, die Auskunft geben über den Lernerfolg.

    Kompetenzen werden eher mit Kompetenznachweisen überprüft, während die Leistungsbeurteilung mit Noten meistens gemäss

    ...
  • Weissbaum2

    Wachstum

    braucht Licht, Wärme, Nährstoffe und viel

    ...
  • Soft Skills werden den Kindern nicht einfach so mit in die Wiege gelegt. Der Weg von der kindlichen Ich-Bezogenheit zur sozialen und eigenständigen Persönlichkeit ist weit und heisst Erziehung. Auch mit dem Erwachsenwerden ist die Persönlichkeitsentwicklung nicht

    ...
  • Um die Vergleichbarkeit von Qualifikationen und Qualifikationsniveaus zu erleichtern wurde der Europäische Qualifikationsrahmen geschaffen. Er hat den Charakter einer Empfehlung der europäischen Kommission aus dem Jahre 2006. Das Kernstück des EQR besteht aus acht

    ...
  • Kompetenzraster geben damit Antwort auf die Fragen „wo stehe ich?“, „was habe ich bis jetzt geschafft“ und „was sind die nächsten Schritte?“.

    Andreas Müller

    ...

  • "Wenn Menschen gemeinsam schaffen, machen sie einander zu schaffen."

    F. Schulz von Thun

    Allgemeinere Kooperationsübungen

    • Gruppenarbeiten
    • Beobachterrolle einnehmen und Feedback
    ...
  • Stark in Erziehung - stark in Beziehung

    1   Beobachten Sie das Kind

    Ein Kind ist ein Individuum - ab Geburt. Interpretieren Sie sein Verhalten nicht vorschnell. Jedes Kind funktioniert und reagiert etwas anders. Versuchen Sie herauszufinden, was das Kind

    ...