Diplom- / Abschlussarbeit beurteilen

In der beruflichen Weiterbildung werden die Theorieprüfungen häufig durch eine schriftliche Arbeit ergänzt. Dies stellt die Lehrenden und Lernenden vor ganz spezielle Herausforderungen, denn die Kriterien zur Bewertung einer schriftlichen Arbeit sind nicht immer einfach transparent zu handhaben. Und die Bewertung der Arbeit sollte über ein ‹erfüllt› oder ‹nicht erfüllt› hinausgehen. Zu einer seriösen Beurteilung gehören die genaue Fehleranalyse ebenso wie eine kritische Würdigung des Vorgehens und der gesamten Arbeit.

Bewährte Beurteilungsaspekte

Grundsätzliche Kriterien

  • Engagement
  • Schlüsselerkenntnisse herausgearbeitet
  • eigene Gedankengänge sichtbar
  • Selbstkritisches Denken
  • Reflexionsfähigkeit

Inhaltliche Kriterien

  • Aufbau und Gliederung
  • Theorieverständnis und Problembewusstsein
  • Fragestellung
  • Zielsetzung
  • Umsetzung
  • Methodenwahl
  • Literatur, Theoriebezug

Formale Kriterien

  • Umfang, Anzahl Zeichen / Seiten
  • Gliederung
  • Darstellung
  • Verzeichnisse und Quellenverweise
  • Sprache

Weiterführende Links und Beiträge

Lern- und Arbeitstechnik

Selbstgesteuertes Lernen fördern

Lernbereitschaft

Sorgfältig arbeiten

Lernmotivation

Prüfungsvorbereitung

Lernerfolg überprüfen

Link: Material zu Portfolios im Unterricht

Lesen Sie im Buch Lehren kompakt I in Kapitel 13 Top oder Flop? mehr zum Thema Lernkontrollen