Elemente guten Unterrichts

Die folgenden 9 Elemente sind kennzeichnend für guten Unterricht. Zu jedem Element sind Indikatoren aufgeführt, die bei einem Unterrichtsbesuch beobachtet werden können. Ziel dieser Auflistung ist es, die Lehrpersonen nicht unnötig einzuengen bei der Gestaltung ihres Unterrichts und trotzdem klare Leitlinien aufzuzeigen.

1     Die Lehrperson ist engagiert und begeistert

  • der zu vermittelnde Stoff wird stimulierend und interessant dargebracht
  • die Freude der Lehrperson am Thema ist spürbar
  • die Lehrperson bringt aktuelle und herausfordernde Beispiele

2     Der Unterricht findet beziehungsorientiert statt

  • die Lehrperson bringt die Lernenden untereinander ins Gespräch, so dass sie miteinander und voneinander lernen können
  • die Lehrperson tritt authentisch und empathisch auf
  • die Lehrperson thematisiert Werthaltungen und unterschiedliche Positionen
  • die Lehrperson unterstützt eine lernfreundliche Feedbackkultur im Sinne einer gezielten Förderung der (Selbst-) Beurteilungskompetenz
  • es wird gemeinsam gelacht

3     Die Lehrperson ist im Thema sattelfest

  • die Lehrperson versteht es, den Stoff einfach zu erklären und kann sich mit den Studierenden auf ihrer Stufe des Verstehens auseinandersetzen
  • der rote Faden im Thema ist erkennbar
  • die Unterlagen und Lehrmittel passen zum Thema und zum Niveau
  • die verwendeten Unterrichtsmethoden passen zum Thema und zu den Unterrichtsabsichten

4     Die zu erreichenden Ziele sind transparent

  • die Lehrperson kommuniziert klar, was verstanden werden muss, auf welchem Niveau und weshalb
  • die Lehrperson kommuniziert klare Leistungserwartungen
  • die tatsächlich bearbeiteten Lern- und Handlungsziele entsprechen den Vorgaben und Ausschreibungen

5     Der Unterrichtsverlauf wird situativ an veränderte Anforderungen angepasst

  • die Lehrperson setzt thematische Schwerpunkte gemäss Interessen und Fragen der Lernenden
  • die Lehrperson schöpft die Lernumgebung (Medien, Raum, Unterrichtsmittel) optimal aus
  • die Lehrperson passt die Methodik und die Vorgehensweisen auf die Zahl und die Verfassung der anwesenden Lernenden an
  • die Lehrperson greift Tagesaktualitäten und bewegende Themen auf

6     Theorie und Praxis werden eng verknüpft

  • die Lehrperson bringt Praxisbeispiele in den Unterricht ein
  • die Lehrperson holt die Praxiserfahrungen der Lernenden ab
  • die Lehrperson sorgt für hinreichende Übungs- und Transfermöglichkeiten
  • die Lehrperson nutzt passendes Anschauungsmaterial

7     Das Unterrichtsklima ist geprägt von gegenseitigem Interesse und Respekt

  • die Lehrperson fördert die Selbstständigkeit und Unabhängigkeit der Lernenden
  • die Lehrperson verwendet Lehrmethoden und Aufgabenstellungen welche von den Lernenden aktives, verantwortungsvolles und kooperatives Lernen erfordern
  • die Lehrperson fördert Rückmeldungen und Fragen der Lernenden
  • die Lehrperson fördert Selbstverantwortung und Selbststeuerung

8     Die Lernfähigkeit der Lernenden wird gefördert

  • die Lehrperson gibt Hinweise zu Lernstrategien und Arbeitstechnik
  • die Lehrperson geht auf Lernhindernisse und Missverständnisse ein
  • die Lehrperson geht auf die Ressourcen der Lernenden ein
  • die Lehrperson gibt bestmögliches, qualitativ hochstehendes Feedback zu den Lernleistungen
  • die Lehrperson erteilt klar verständliche Arbeitsaufträge
  • die Lehrperson regt Ergebnissicherung und Transfer an

9     Die Unterrichtsqualität verbessert sich kontinuierlich

  • die Lehrperson holt regelmässig Feedback der Lernenden ein
  • die Lehrperson ist gut vorbereitet
  • die Lehrperson kann ihre Vorgehensweisen und Priorisierungen begründen

Verwandte Beiträge und weiterführende Links

Evaluation

Evaluationskonzept

Lernerfolg überprüfen

Personalentwicklung Lehrpersonen

Lesen Sie auch den Blog-Beitrag "Transfer - so kann er gelingen" von Ruth Meyer auf dem wb-web.